Herzlich willkommen!

 

Wir freuen uns, Sie auf unseren Internetseiten begrüßen zu können. 

Klempner, Gas- und Wasserinstallateure, Zentralheizungs- und Lüftungsbauer sind unter dem Dach der Innung zusammengefasst. 

Unsere Fachbetriebe erfüllen vielfältige Aufgaben. Von der Planung eines Badezimmers im Privathaushalt, bis hin zum öffentlichen Schwimmbad. Kenntnisse über Baustatik, Elektro- und Regeltechnik sowie Korrosionsschutz gehören in diesen Berufen längst dazu. 

Energieberatung und Umweltschutz sind nicht nur Schlagworte für unsere Fachbetriebe, sondern gelebter Alltag.

Innungen Sanitär-Heizung-Klima sprechen eine Junggesellin und 42 Junggesellen frei

„Handwerker sind heute ständig am Lernen“

Biberach – Bei einer gemeinsamen Feierstunde haben die Innungen Sanitär-Heizung-Klima aus Biberach und Ravensburg 43 Anlagenmechaniker ins Berufsleben entlassen. Im Rief-Haus in Winterstettenstadt erhielten sie nach erfolgreicher Ausbildung ihre Gesellenbriefe aus der Hand des Prüfungsvorsitzenden Klaus Brenner. 

Der Ravensburger Obermeister Andreas Heimpel, Kreishandwerksmeister Franz Manz und Bernhard Meyer, Fachbereichsleiter Installations- und Metallbautechnik der Karl-Arnold-Schule, zeigten in ihren Grußworten die guten beruflichen Perspektiven für die Junghandwerker auf. Es gebe wenige Berufe, die so abwechslungsreich seien. Eigenständiges Arbeiten werde in diesem Tätigkeitsfeld groß geschrieben. Oft ginge es um individuelle Lösungen, die ein hohes Maß an Fachwissen, Flexibilität, Dynamik und Kundenorientierung erforderten. 

Das deutsche System der dualen Ausbildung ist die Erfolgsformel der deutschen Wirtschaft, waren sich alle einig. Die Vermittlung der Praxis in den Betrieben und parallel der Theorie in den Berufsschulen sei eine unschlagbare Vorbereitung auf die Realität in der Arbeitswelt. „Mit der Lossprechung sind Sie frei von den Lasten der Ausbildung, sind aber nun in der Verpflichtung, sich laufend weiterzubilden“, gab Franz Manz den Nachwuchskräften mit auf den Weg. 

„Handwerker sind ständig am Lernen, heute mehr denn je“ schloss sich der Prüfungsvorsitzende Klaus Brenner in seinem Schlusswort an. „Aus- und Weiterbildung wird in den kommenden Jahren das ausschlaggebende Kriterium für den Unternehmenserfolg im Zukunftsfeld Energie- und Gebäudetechnik sein“, meinte er weiter. Daher setzen die Betriebe, die Innung und die Berufsorganisation auf ein hohes Ausbildungsengagement und eine Imagesteigerung, um im Wettbewerb um geeigneten Nachwuchs punkten zu können. 

Einen Preis für sehr gute Leistungen erhielt Fabian Hieber (Ausbildungsbetrieb Müller, Memmingen). Belobigungen gingen an Mario Beer (Schädler, Ravensburg), Tobias Jehle (Müller, Memmingen), Luisa Lemmle (Lemmle, Ingoldingen), Jakob Pez (Lohr, Ravensburg), Simon Spät (Wäschle, Weingarten). Zusätzlich wurden Mario Beer, Luisa Lemmle und Felix Rieger (Eberle & Hepp, Biberach) jeweils mit einem Geldpreis der Innungen Biberach und Ravensburg ausgezeichnet. 

Die weiteren Anlagenmechaniker-Gesellen aus dem Kreis Biberach:

Dominik Beller (Ausbildungsbetrieb Münch, Eberhardzell), Deniz Dogrusöz und Jochen Fischer (Wolfmaier, Baustetten), Andreas Dubrovski (Reck, Ertingen), Andreas Kollinger (Lutz, Biberach), Lena Kundrus, Julian Maurer, Sandro Mazzochelli und Karsten Winter (Prestle, Biberach), Mergim Makolli (Höflmeir, Berkheim), Nico Manske (Brenner, Biberach), Manuel Marquart (Marquart, Uttenweiler), Christian Rosner (Höninger, Ertingen), Andrej Rybalko (Schmid, Unlingen), Georg Schlink (Schlecht, Laupheim), Sebastian Schmidt (Stumpf & Müller, Biberach), Philipp Schrade (Lachmair, Ummendorf), Lirim Shala (E.G.W., Biberach), Arlind Zenunaj (Schnitzer, Biberach), Nico Ziegler (BADtraum, Mittelbiberach)

 

Aktuelles

Ab Januar steigen durch den CO2-Preis die Kosten fürs Heizen mit Erdgas und Öl. Eigentümer sollten deswegen jetzt Pläne machen, denn wer die Zeit bis zum Ende der Heizsaison nutzt, kann gleich im Frühjahr richtig loslegen.

Beim Planen ist zunächst eine Energieberatung zu…

Weiterlesen

Ein wichtiger Baustein zur Erreichung der Klimaziele ist für die Bundesregierung der Emissionshandel von Treibhausgasen wie Kohlendioxid. Im Jahr 2021 startet in Deutschland die CO2-Bepreisung für die Bereiche Wärme und Verkehr und damit der Emissionshandel für Brennstoffe.

Im…

Weiterlesen

Im Oktober wurde die zweimillionste Solarstromanlage in Deutschland in Betrieb genommen. Das geht aus Daten der Bundesnetzagentur hervor. Gemeinsam erzeugen die Anlagen jährlich über 50 Milliarden Kilowattstunden klimafreundlichen Solarstrom. Rechnerisch decken sie damit den…

Weiterlesen

Scheitholz aus dem Wald war 2018 in privaten Haushalten der mit Abstand bedeutendste Holzbrennstoff. Aber auch komfortable Pelletheizungen haben in der Verbrauchergunst zugelegt.

Das besagt eine in diesem Jahr veröffentlichte Studie der Infro e. K. Informationssysteme für…

Weiterlesen

Wie ist die aktuelle Marktsituation bei Pelletheizungen? Was für Pelletkessel und Pelletöfen gibt es für Ein- und Mehrfamilienhäuser und für die Wärmeversorgung in Kommunen und Gewerbegebäuden? Antworten auf diese Frage bringt die Marktübersicht Pelletheizungen, die die…

Weiterlesen

Der Sommer 2020 war bekanntlich viel zu trocken. In verschiedenen Regionen Deutschlands führte dies zu einer Wasserknappheit. Kommunen verhängten sogar Verbote, Gärten zu bewässern oder private Pools zu befüllen. Das Problem der Wasserknappheit betrifft jedoch nicht ganz…

Weiterlesen