Herzlich willkommen!

 

Wir freuen uns, Sie auf unseren Internetseiten begrüßen zu können. 

Klempner, Gas- und Wasserinstallateure, Zentralheizungs- und Lüftungsbauer sind unter dem Dach der Innung zusammengefasst. 

Unsere Fachbetriebe erfüllen vielfältige Aufgaben. Von der Planung eines Badezimmers im Privathaushalt, bis hin zum öffentlichen Schwimmbad. Kenntnisse über Baustatik, Elektro- und Regeltechnik sowie Korrosionsschutz gehören in diesen Berufen längst dazu. 

Energieberatung und Umweltschutz sind nicht nur Schlagworte für unsere Fachbetriebe, sondern gelebter Alltag.

Innungen Sanitär-Heizung-Klima sprechen eine Junggesellin und 42 Junggesellen frei

„Handwerker sind heute ständig am Lernen“

Biberach – Bei einer gemeinsamen Feierstunde haben die Innungen Sanitär-Heizung-Klima aus Biberach und Ravensburg 43 Anlagenmechaniker ins Berufsleben entlassen. Im Rief-Haus in Winterstettenstadt erhielten sie nach erfolgreicher Ausbildung ihre Gesellenbriefe aus der Hand des Prüfungsvorsitzenden Klaus Brenner. 

Der Ravensburger Obermeister Andreas Heimpel, Kreishandwerksmeister Franz Manz und Bernhard Meyer, Fachbereichsleiter Installations- und Metallbautechnik der Karl-Arnold-Schule, zeigten in ihren Grußworten die guten beruflichen Perspektiven für die Junghandwerker auf. Es gebe wenige Berufe, die so abwechslungsreich seien. Eigenständiges Arbeiten werde in diesem Tätigkeitsfeld groß geschrieben. Oft ginge es um individuelle Lösungen, die ein hohes Maß an Fachwissen, Flexibilität, Dynamik und Kundenorientierung erforderten. 

Das deutsche System der dualen Ausbildung ist die Erfolgsformel der deutschen Wirtschaft, waren sich alle einig. Die Vermittlung der Praxis in den Betrieben und parallel der Theorie in den Berufsschulen sei eine unschlagbare Vorbereitung auf die Realität in der Arbeitswelt. „Mit der Lossprechung sind Sie frei von den Lasten der Ausbildung, sind aber nun in der Verpflichtung, sich laufend weiterzubilden“, gab Franz Manz den Nachwuchskräften mit auf den Weg. 

„Handwerker sind ständig am Lernen, heute mehr denn je“ schloss sich der Prüfungsvorsitzende Klaus Brenner in seinem Schlusswort an. „Aus- und Weiterbildung wird in den kommenden Jahren das ausschlaggebende Kriterium für den Unternehmenserfolg im Zukunftsfeld Energie- und Gebäudetechnik sein“, meinte er weiter. Daher setzen die Betriebe, die Innung und die Berufsorganisation auf ein hohes Ausbildungsengagement und eine Imagesteigerung, um im Wettbewerb um geeigneten Nachwuchs punkten zu können. 

Einen Preis für sehr gute Leistungen erhielt Fabian Hieber (Ausbildungsbetrieb Müller, Memmingen). Belobigungen gingen an Mario Beer (Schädler, Ravensburg), Tobias Jehle (Müller, Memmingen), Luisa Lemmle (Lemmle, Ingoldingen), Jakob Pez (Lohr, Ravensburg), Simon Spät (Wäschle, Weingarten). Zusätzlich wurden Mario Beer, Luisa Lemmle und Felix Rieger (Eberle & Hepp, Biberach) jeweils mit einem Geldpreis der Innungen Biberach und Ravensburg ausgezeichnet. 

Die weiteren Anlagenmechaniker-Gesellen aus dem Kreis Biberach:

Dominik Beller (Ausbildungsbetrieb Münch, Eberhardzell), Deniz Dogrusöz und Jochen Fischer (Wolfmaier, Baustetten), Andreas Dubrovski (Reck, Ertingen), Andreas Kollinger (Lutz, Biberach), Lena Kundrus, Julian Maurer, Sandro Mazzochelli und Karsten Winter (Prestle, Biberach), Mergim Makolli (Höflmeir, Berkheim), Nico Manske (Brenner, Biberach), Manuel Marquart (Marquart, Uttenweiler), Christian Rosner (Höninger, Ertingen), Andrej Rybalko (Schmid, Unlingen), Georg Schlink (Schlecht, Laupheim), Sebastian Schmidt (Stumpf & Müller, Biberach), Philipp Schrade (Lachmair, Ummendorf), Lirim Shala (E.G.W., Biberach), Arlind Zenunaj (Schnitzer, Biberach), Nico Ziegler (BADtraum, Mittelbiberach)

 

Aktuelles

28.03.2019

Hauseigentümer sollten jetzt prüfen, wie sie ihr Gebäude in diesem Jahr sanieren können. Darauf weist die vom Bundesumweltministerium geförderte Kampagne „Unser Haus: effizient, komfortabel, sicher“ hin. Sonst besteht die Gefahr, bis zum nächsten Winter nicht fertig zu werden.

Die...

Weiterlesen
28.03.2019

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) hat zum 1. Januar 2019 die Förderung von Energieeffizienz und erneuerbarer Wärme in Unternehmen vereinfacht. Das neue Programm ist offen für alle Branchen und Technologien und bietet viel Spielraum für die Umsetzung einer...

Weiterlesen
28.03.2019

Rund 40 Prozent der Energie verbrauchen die Deutschen in Gebäuden. Ein Großteil davon entfällt heute noch auf fossile Heizungen. Dabei soll der Gebäudebestand bis 2050 klimaneutral werden. Wie Gebäudeeigentümern die Umstellung auf eine kohlendioxidfreie Wärmeversorgung gelingen...

Weiterlesen
28.03.2019

Zum Start der neuen Öffentlichkeitsarbeit zur Energiewende unter dem Motto „Unser Land – voller Energie“ hat das baden-württembergische Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft auch eine neue Webseite gestaltet. Das große Energiewende-Wiki zeigt sich in neuem Design...

Weiterlesen
28.03.2019

Tobias Kröner aus Wiesbaden ist ISH-Champion 2019. Der 22-jährige hat den erstmals bei der diesjährigen ISH ausgetragenen Berufswettbewerb gewonnen, den eine Trägerschaft und die Messegesellschaft veranstaltet haben.

Unter der organisatorischen Federführung des Zentralverbands...

Weiterlesen
28.03.2019

Auszubildende aus dem Handwerk mit Wohnsitz in Baden-Württemberg können mit Go.for.europe im Herbst 2019 ein vierwöchiges Auslandspraktikum absolvieren. Dieses Mal geht es nach Irland, Dänemark und Spanien.

Voraussetzung ist, dass die Auszubildenden mindestens 17 Jahre alt sind,...

Weiterlesen